Suche

Verlag Angelika Hörnig

Tel. +49 621- 65 82 1970

Warum müssen die Schnittflächen an frischen Staves versiegelt werden?

Das Einstreichen der beiden Schnittflächen am Ende des Staves mit Wachs, Farbe, Holzleim etc. dient dazu, die hier offen liegenden Holzzellen und Kapillare zu verschließen, um zu schnelles Trocknen derselben und damit das Einreißen des Holzes zu verhindern. Bei frisch geschlagenem Holz kann so etwas schon nach ganz kurzer Zeit auftreten.

Sogenanntes Stirn- oder Hirnholz saugt immer viel stärker z.B. Farbe, Beize, Lacke, in diesem Falle eben Luft, das Holz an Längsschnitten aber viel weniger, durch Spalten entstandene Oberflächen (unverletzte Zellen) im Vergleich dazu fast gar nicht. Das Holz soll ja von allen Seiten gleichmäßig trocknen können, damit es keine unkontrollierbaren Risse bekommt.

Holz schrumpft beim Trockenen, und bei vielen Holzarten reißt das Splintholz ebenfalls gerne sehr schnell ein. Das kann bis runter in das gute Kernholz gehen. Deshalb kann es sinnvoll sein, die Rinde erst mal noch drauf zu lassen, oder das Splintholz ebenfalls mit Leim, Farbe etc. zu bestreichen.

Für alle anderen Fragen siehe die verschiedenen Bücher zum Bogenbau. Viel Glück.

VA